Back to top
Trends Videomarketing

Trends im Video-Marketing: Was hypt, was bleibt?

Ein turbulentes, oft schweres und sorgevolles Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Weltweit werden ihm wohl nur wenige nachweinen und doch gibt es bestimmt auch gute Erkenntnisse und Trends, die ins neue Jahr mitgenommen werden können. Das gilt auch – und vor allem -für das Medium Video, das in vielen Bereichen einen regelrechten Boom erlebt hat. Und zwar in einem solchen Ausmaß, dass 2020 fast schon als „Jahr des Videos“ bezeichnet werden kann. 

Doch was könnte nur einen vorübergehenden Hype darstellen und auf welche Trends sollten sich Unternehmen auch langfristig spezialisieren? ZEHNTAUSENDGRAD macht den Check. 

Live is Life

Nein, es geht dabei nicht um den Song, sondern vielmehr darum, dass sich Livestreams in den letzten Monaten zu einem Hoffnungsschimmer in er Corona-Krise entwickelt haben. Egal ob Konzerte, Sportveranstaltungen oder Konferenzen – alles was eigentlich nicht ging, ging durch Livestreams, die dadurch einen echten Boom erlebt haben. Auch Live-Videos in den Social-Media-Kanälen haben an Beliebtheit gewonnen. Durch die Corona-Pandemie wurden die Vorzüge von Livestreams offensichtlich. Der Trend wird anhalten, auch weil durch komplexe technische Entwicklungen sogar immer mehr Formate möglich sind.

Positive Vibes

Im Jahr 2020 war ein klarer Trend hin zu lustigem, hilfreichem, heiterem, unterhaltsamem – schlicht positivem Content zu beobachten. Dieses Phänomen trat bei Videos am deutlichsten auf. Zu großen Teilen ist dies sicherlich auf die Corona-Pandemie zurückzuführen, auch nach den vorübergehenden Lockerungen setzte sich der Trend aber fort. Auch im neuen Jahr sollte die Entwicklung im Auge behalten werden. Die positiven Vibes werden wohl nicht weiterhin derart in ihrer Nachfrage steigen, sie könnten aber eine wichtige Säule im Marketing darstellen. 

Zeig es mir!

Ihr wisst nicht genau, wie ihr etwas machen sollt? Dann seht ihr euch ein kurzes Video an, das euch einen Denkanstoß gibt, oder sogar eine genaue Lösung oder Anleitung präsentiert. Diese so genannten Video-Tutorials sind in der Online-Welt längst nicht mehr wegzudenken und haben auch im Jahr 2020 ein großes Wachstum verzeichnet. Unternehmen können sich durch diese Art von Videos als Experte, Ratgeber und kompetenter Partner positionieren – alles Markeneigenschaften, auf die potenzielle Kunden Wert legen. Im Jahr 2021 werden Video-Tutorials wohl kaum an Bedeutung verlieren. 

TikTok

Der neue Stern am Social-Media-Himmel kommt aus China. TikTok hat die Welt im Sturm erobert und die zugehörige hat bereits eine astronomische Zahl von über 2 Milliarden Downloads erreicht. Bei dem Video-Portal können User kurze Videos hochladen, bei denen sie tanzen, ihre Lippen synchron zur Musik bewegen, oder auf Inhalte in den Genres Beauty, Sport, Lifestyle und Comedy zurückgreifen. Die Vorteile für Unternehmen: Durch TikTok können sie authentisch ihre Marke verbreiten und außerdem hat Storytelling dort das größte Potenzial von allen Social-Media-Plattformen. Auch 2021 dürfte unter einem guten TikTok-Stern stehen.  

Shoppertainment

Online-Shopping hat im Jahr 2020 einen atemberaubenden Boom erlebt. Nur eine Zahl: in den meisten europäischen Ländern hat es von April bis Juni rund 30 Prozent des Umsatzes im Einzelhandel ausgemacht. Eine für die Branche nie dagewesene Zahl. Der neueste Trend dabei: Shoppable Videos. Diese ermöglichen es den Kunden, die Produkte praktisch noch im Video zu bestellen. Sie können dadurch Shopping und Entertainment kombinieren. Shoppabel Videos lassen sich in jede Branche einwandfrei integrieren und sind die Zukunft – das steht so gut wie fest.

Vertikal denken

Wie oft habt ihr im vergangenen Jahr Menschen gesehen, die ihr Handy in die Horizontale gedreht haben, um etwas anzusehen. Wir nicht sonderlich oft, höchstens Mal, wenn im Zug ein Fußballspiel, oder eine Serie angeguckt wird. Der Trend geht immer mehr dahin, dass die Menschen ihr Handy durchgehend vertikal benutzen, was sich natürlich auch auf die Video-Branche auswirkt. Es gilt praktisch für alle Formate: Vertikal denken! 

Stories noch in?

Einfache Antwort: Ja! Stories sind in den sozialen Netzwerken wie Instagram so beliebt wie nie. Unternehmen haben durch sie beste Möglichkeiten, dauerhaft Insights und andere Einblicke zu posten, um bei potenziellen Kunden und allen Partnern immer im Gedächtnis zu bleiben. Mittlerweile haben die Stories auch LinkedIn erobert, was zeigt, dass der Trend anhält. 

Personalisierung

Durch personalisierte Videos kann jedes Unternehmen das Marketing und auch die Kundenbeziehungen auf ein neues Level heben. Ein einfacher Video-Gruß zu Weihnachten, oder eine andere Botschaft werden über Bewegtbilder besser wahrgenommen und emotionaler verarbeitet. Und wer sieht sich nicht lieber ein emotionales und persönliches Video an, anstatt die klassische Weihnachtskarte in Händen zu halten? 

Grün ist in

Nicht erst seit Fridays for Future ist klar, dass die Themen Klima, Umwelt und Nachhaltigkeit so wichtig wie nie sind. Beim Medium Video ist das im Besonderen zu sehen. Der grüne Content hat im Jahr 2020 einen höheren Zuwachs erlebt als je zuvor. Da die Welt zum Jahr 2021 wohl noch nicht gerettet sein wird, haben Unternehmen wohl beste Chancen, auch in nächster Zeit durch Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit zu punkten. 

Ton aus!

Durch die ausufernde Nutzung der Smartphones haben Videos in den letzten Jahren einen großen Wandel erlebt. Da sich viele Menschen auch in der Öffentlichkeit oftmals Videos ansehen, ist es mittlerweile von Bedeutung, dass sich diese auch ohne Ton angesehen werden können, ohne dass dabei etwas verpasst wird. Im Video-Marketing müssen also kreative Lösungen gefunden werden, damit der Ton auch ausbleiben kann. 

Werden Videos doch wieder länger?

Vor allem bei YouTube war im Jahr 2020 ein überraschender Trend zu sehen: Videos nahmen im Durchschnitt an Länge zu. Das hat damit zu tun, dass die Creators dadurch mehr Werbung einbauen können. Dieser Trend dürfte sich – wenn überhaupt – aber wohl tatsächlich nur bei YouTube behaupten. In fast allen anderen gilt, dass kürzere Videos immer gefragter sind. In 2021 dürfte sich dieser in den letzten Jahren erkennbare Trend fortsetzen. 

Vlogging for Future?

Vlogs haben spätestens im Jahr 2020 die mediale Welt erobert. Durch diese Video-Tagebücher können Insights mit der Welt geteilt werden und auch sonst zahlreiche Botschaften gesendet werden. Die Authentizität steht dabei im Mittelpunkt, was große Möglichkeiten im Marketing schafft. Vlogger sind teilweise zu bekannten Influencern geworden, die auch Marken und Produkte repräsentieren können. Es gilt mit großer Sicherheit auch für 2021: Vlogging ist in. 

Ihr wollt den Trends im Jahr 2021 folgen? Wir von ZEHNTAUSENDGRAD stehen Euch gerne mit Rat und Tat zur Seite. Mit ZEHNTAUSENDGRAD von der ersten Idee bis zur fertigen Kampagne – wir beraten, erstellen Strategien, Styleguides, Konzepte und Videos – wir begleiten unsere Kunden dabei von Beginn an bis zum Release!

Contact & meet our powerteam

AUGSBURG

Max-Josef-Metzger-Straße 1,
DE-86157 Augsburg

LONDON

ZEHNTAUSENDGRAD LTD.
71-75 Shelton Street, Covent Garden,
London WC2H 9JQ

Write us

For new business enquiries contact us on

mail@zehntausendgrad.com

For work experience, please mail @

jobs@zehntausendgrad.com